Rising Voices: Workshop und Vortrag mit Rex Osa zu Flüchtlingsselbstorganisation

Rising Voices: Workshop und Vortrag mit Rex Osa zu Flüchtlingsselbstorganisation

1036946332.thumbnail.jpg

Refugee-Movement-Bustour in Osnabrück, April 2015
Quelle: 
linksunten.indymedia.org

Dass Flüchtlinge selbst ihre Stimme erheben, das ist das Anliegen und Thema einer Doppel-Veranstaltung am Freitag. Rex Osa, Aktivist von The Voice Refugee Forum aus Stuttgart, wird in einem Vortrag über die Flüchtlingsselbstorganisation in den vergangenen Jahren sprechen. Viel von sich reden gemacht hat der Protest der Flüchtlinge auf dem Berliner Oranienplatz. Ihr war ein Zeltlager in Würzburg und ein bundesweiter Protestmarsch nach Berlin vorausgegangen. Lampedusa in Hamburg war ein weiteres prominentes Beispiel dafür, was Flüchtlinge bewirken können, wenn sie sich zusammentun und politisch kämpfen. Wie das gehen kann, ist außerdem Thema eines Workshops am selben Tag, der für Flüchtlinge selbst reserviert ist. Rex Osa und eine Aktivistin aus einer Stuttgarter Gruppe von geflüchteten Frauen werden sich mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern darüber austauschen, wie Selbstorganisation gelingen kann – und in welchem Verhältnis sie steht zu antirassistischer Solidarität und der derzeit überbordenden Welle von „Flüchtlingshilfe“.

Die vollständige Version des Interviews findet Ihr hier.

 

Die Veranstaltung wird vom Rasthaus und vom Grethergelände gemeinsam organisiert, und dort findet sie auch statt. Der Workshop beginnt um 15 Uhr in der Rosa Hilfe, er ist nur für Flüchtlinge reserviert. Um 20h startet der Vortrag von Rex Osa im Bewegungsraum auf dem Grethergelände, zusammen mit kurzen Info-Beiträgen zum Rasthaus und zur Situation der Flüchtlinge in Freiburg. Die Abendveranstaltung ist offen für alle, Eintritt frei.