SPD Kanzlerkandidatur und Vorsitz: SPD Fraktionsvorsitzender Stoch "offen gestanden sehr überrascht"

SPD Fraktionsvorsitzender Stoch "offen gestanden sehr überrascht"

Da Stoch in letzter Zeit immer wieder die Eignung von Gabriel herausgestellt hatte, ist diese Beurteilung nicht wirklich überraschend. Ob angesichts  neuer Höchststände bei Rüstungsexporten 2016, dem Wackelkurs gegen rechte Hetzer und bei den Flüchtlingen, dem Komplettversagen bei den kriminellen VW und Co -Machenschaften das Urteil über Gabriels  wegen dessen" großen Verdienste in den letzten Jahren als Parteichef und Vizekanzler" gerechtfertigt ist, mag füglichst bezweifelt werden.

Stochs Urteil scheint  auch seine Einschätzung von Martin Schulz, dass dieser  "Dank seines sicheren, konsequenten Auftretens auf europäischer wie internationaler Bühne und seines klaren freiheitlichen wie sozialen Wertekompasses ist die Kanzlerkandidatur von Martin Schulz für die SPD gerade in diesen instabilen Zeiten ein großer Gewinn "sei, doch eher zu beschädigen.

(kmm)