#ImpeachTrump: Trump soll von FBI Comey neben Schonung von Flynn auch Inhaftierung von Journalisten verlangt haben

Trump soll von FBI Comey neben Schonung von Flynn auch Inhaftierung von Journalisten verlangt haben

Während US Präsident Trump am Mittwoch,seinen ebenso autoritär, aber noch diktatorischer regierenden türkischen Junior-Kollegen Erdogan  zusammen mit dessen Protestler in Washington DC verprügelnden Sicherheitspersonal empfing, drehten sich die Informationen der New York Times einen Dreh weiter. 
Im gleichen Treffen am 14. Februar in dem Trump  um Schonung vor weiteren Untersuchungen für seinen Ex-Sicherheits-Berater Flynn "bat", soll Trump den damaligen FBI-Chef auch zur Inhaftierung von den Journalisten, die geleakte Geheimdokumente publizieren,  aufgefordert haben. An solchen Unterfangen scheiterten nicht nur in der BRD z.B. der Geheimdienstler Maassen bei Netzpolitik, sondern in den USA schon Generationen von Politikern an Gerichten wie Parlamenten, die einer informierten Öffentlichkeit einen höheren Rang einräumten als den behördlichen Geheimhaltungsinteressen.
Als oberster Leaker von (israelischen) Geheiminformationen zum IS an Lavrov wurde Trump nun von Putin mit Unterstützung bedacht. Der bot eine Aufzeichnung des Oval Office Meeting  dem US Congress an. Ob diese vom  einzig zugelassenen  "freien" Staatsmedium der russsischen TASS-Agentur stammt, wusste die NYT aber nicht zu berichten.

Kmm 17.5.17 nach NYT/DN