Freiburger Gemeinderat geht in Klausur zur Zukunft der Stadtbau: "Zentrale gesellschaftliche Fragen werden in Einschwörungsrunden verhandelt."

"Zentrale gesellschaftliche Fragen werden in Einschwörungsrunden verhandelt."

Aufruf_Mietstopp_bei_Stadtbau_Okt2019-212x300.jpg

Quelle: 
www.mietenbuendnis-freiburg.de

Am Wochenende zieht sich der Freiburger Gemeinderat hinter geschlossene Türen zurück und geht in Klausur um über die zukünftige Ausrichtung der Stadtbau zu sprechen. Öffentlich diskutiert der Gemeinderat das Thema erst am 31. März. Das Freiburger Mietenbündnis, das am Montag rund 4000 Unterschriften für einen 5 jährigen Mieterhöhungsstopp bei der Stadtbau an Martin Horn übergeben hatte, ruft am 13. Februar zu einer Versammlung der Stdtbaumieter*innen in Freiburg Weingarten auf, um öffentlich mit den Mieter*innen über die Zukunft der FSB zu debattieren. Wir haben RDL Redakteur Michael vor der Klausur um Einschätzungen zur Debatte um die Zukunft der Stadtbau gebeten.