Sammelabschiebung in den Kosovo: 4 Personen aus Freiburg abgeschoben

4 Personen aus Freiburg abgeschoben

Stop-Deportation.jpg

Ältere Mahnwache gegen Sammelabschiebung am Freiburger Flüchtlingswohnheim Mooswaldallee
Ältere Mahnwache gegen Sammelabschiebung am Freiburger Flüchtlingswohnheim Mooswaldallee
Quelle: 
Freiburger Forum aktiv gegen Ausgrenzung

Am letzten Freitag (6. Oktober) fand wieder eine Sammelabschiebung aus Baden-Württemberg in den Kosovo statt. Insgesamt wurden 60 Personen vom Baden-Airpark nach Pristina verfrachtet. Ursprünglich wollte das Regierungspräsidium Karlsruhe 103 Personen abschieben. Überwiegend betroffen waren wohl wieder Familien. 23 der Betroffenen sind Kinder bis 14 Jahren. In 7 Fällen fanden Abschiebungen direkt aus Landeserstaufnahmeeinrichtungen statt. 9 der Abgeschobenen gehören laut Regierungspräsidium Karlsruhe der Romaminderheit an. Auch aus Freiburg wurde, ohne das es die Freiburger Öffentlichkeit mitbekommen, 4 Personen abgeschoben. Die nächste Sammelabschiebung aus Baden-Württemberg, diesmal nach Serbien und Mazedonien, findet nach Angaben von Aktion Bleiberecht bereits an diesem Freitag den 13. Oktober (10.10 Uhr) statt. (FK)