9. Sitzung des PUA zum NSU: Thumilan Selvakumaran zu Aufklärungspflichten des Ausschuß

9. Sitzung des PUA zum NSU: Thumilan Selvakumaran zu Aufklärungspflichten des Ausschuß

2673955975.preview.jpg

Markus Frntic (mit Sonnenbrille vorne) bei "Waffenbrüdertreffen " - Auftraggeber auch in Heilbronn?
Quelle: 
linksunten indymedia

Thumilan Selvakumaran ist Journalist beim Haller Tagblatt in der Gruppe der Südwestpresse. Er hat nicht nur die Fortexistenz des Ku Klux Klan in Schwäbisch-Hall weit nach dem Ende der European White Knights (unter Regie der V-Leute Thomas Richter (Corelli) wie Achim Schmidt) recherchiert, ganz entgegen den Behauptungen des Innenministeriums und seines Geheimdienstes (LfV).

Auch zum Tod des tief in die Naziszene verstrickten Florian H. aus Eppingen hat er recherchiert. Von ihm, der bei der 4. öffentlichen Sitzung des PUA als Sachverständiger befragt wurde, weiss die Öffentlichkeit, dass nicht nur die Todesermittlungen höchst schlampig (Fehlende Auswertungen Laptop/Handy/Funkzellen) waren. Sondern auch, dass die Behörden spätestens seit 2011 wissen konnten, dass in die Tötung von Michelle Kiesewetter auch die örtliche Naziszene zumindest involviert gewesen sein könnte.
Der am 16.913 in seinem Auto qualvoll verbrannte Florian H. war immer wieder von den Behörden abgeschöpft worden, ohne das Ihm Glaube geschenkt wurde oder gar Schutz gegen seine Ex-Nazikumpane um Alexander Neidlein u. Markus Frntic zugesichert wurde.