Presseschau zu Razzia bei Radio Dreyeckland am 17.01.2023: Das sagen die anderen

Das sagen die anderen

Kundgebung_Razzia_Freiburg_18.01.2023.jpg_RDL_Banner.jpg

Kundgebung als Zeichen der Solidarität mit RDL nach Hausdurchsuchungen
Solidarität in Text und Analyse für RDL nach Razzia
Lizenz: 
Keine (all rights reserved)
Quelle: 
Ali Majeed, Our Voice

29.01.

 

26.01.

 

25.01.

23.01.

20.01.

 

19.01.



 

18.01.


17.01.


Netzpolitik 17.01. 14:17 Linkhaftung: Scharfe Kritik an Razzia bei Freiburger Radiosender


Neues Deutschland 17.01. 14:55 Razzia bei Journalisten. Erste Durchsuchung seit Gründung des »Radio Dreyeckland«
Deutschlandfunk 17.01. Razzia gegen mutmaßliche Linksextremisten im Umfeld von Radio Dreyeckland
Rote Hilfe 17.01. Hausdurchsuchungen gegen Radio Dreyeckland: Frontalangriff auf die Pressefreiheit!
Südkurier 17.01. Razzia gegen mutmaßliche Linksextremisten in Baden-Württemberg
baden.fm 17.01. Privatwohnungen und Geschäftsräume eines Freiburger Radiosenders durchsucht
Junge Welt 17.01. Razzia bei Radio Dreyeckland
newsroom.de 17.01. 15:18: Ermittler durchsuchen Radio Dreyeckland in Freiburg
stuttgarter zeitung 17.01. 12:26: Ermittler durchsuchen Radio Dreyeckland
spiegel online 17.01. 17:48: Link zu verbotener Vereinigung gesetzt – Ermittler durchsuchen Radiosender
taz 17.01. 18:06: Razzia bei Radio Dreyeckland in Freiburg: Ein Hinweis als Werbung
nd-aktuell.de 17.01. 17:16: Graulich schlägt zurück: Matthias Monroy zur Solidarität mit Radio Dreyeckland
Deutschlandfunk 17.01. Nachrichten Razzia gegen mutmaßliche Linksextremisten im Umfeld von Radio Dreyeckland
Deutschlandfunk 17.01. 15:55 Uhr @mediasres Medienmagazin
Wegen Links zu verbotener linker Plattform: Razzia bei Radio Dreyeckland
BZ plus 17.01. (leider paywall) Was suchte die Polizei in der Redaktion von Radio Dreyeckland in Freiburg?
digitalfernsehen.de 17.01.23 14:15: Erster freier Radiosender Deutschlands im Visier der Fahndung
golem.de 17.01. 18:09: Razzia bei Sender wegen Link auf Linksunten-Archiv
 

Freie Radios

Radio Corax 17.01. Hausdurchsuchung bei Radio Dreyeckland wegen Link

Radio free FM 17.01. 15:59: Frontal gegen die Pressefreiheit

Radio Lora CH 17.01.23 Angriff auf die Presse- und Rundfunkfreiheit

richtig gut: 18.01. Ein Link führt zur Razzia: Zur Kriminalisierung von Radio Dreyeckland

Studio Ansage (Twitter) 17.01.2023 "Schwerer Eingriff in die Rundfunkfreiheit" Hausdurchsuchung bei Radio Dreyeckland

Radio Fratz (Twitter) 17.01.2023 Heute Morgen wurden die Redaktionsräume, sowie 2 Privatwohnungen von @RDL_Aktuell von der Staatsanwaltschaft Karlsruhe durchsucht.

 

Lohro 90,2 18.01.2023 Interview mit Andreas Reimann von Radio Dreyeckland

 

Freies Radio Neumünster 17. und 19.01.2023 (Twitter retweet RDL)

 

Radio blau 18.01. Interview mit Meike von RDL zur Hausdurchsuchung gegen RDL

 

Radio helsinki Graz 18.01. Hausdurchsuchung bei RDL (Übernahme O-Ton MM, RDL)

 

Freies Radio für Stuttgart 18.01. Angriff auf die Presse- und Rundfunkfreiheit - Durchsuchungen bei Radio Dreyeckland und Mitarbeitern (Übernahme PM RDL und Statement Rote Hilfe)

 

Radio Slubfurt 18.01.2023 Die Betroffenen berichten nach der Hausdurchsuchung bei Radio Dreyeckland am 17.01.23

 

FSK 19.01.2023 BFR Stellungnahme & Forderung nach Konsequenzen nach den Hausdurchsuchungen bei Radio Dreyeckland in Freiburg

 

Wüste Welle (FRN) 19.01.2023 https://www.freie-radios.net/119870

Schwerer Angriff auf Presse- und Rundfunkfreiheit

bermudafunk 20.01.2023 Solidarität mit Radio Dreyeckland: Angriff auf die Presse- und Rundfunkfreiheit – Durchsuchungen bei Radio Dreyeckland und Mitarbeitern

Querfunk 21.01.23 twitter Website: Querfunk verurteilt Durchsuchungen bei Radio Dreyeckland und Mitarbeitern in Freiburg

Querfunk verurteilt Durchsuchungen bei Radio Dreyeckland und Mitarbeitern in Freiburg

 

Wüste Welle 20.01. Schwerer Angriff auf Presse- und Rundfunkfreiheit

 

StHörfunk 21.01. Stellungnahme des Bundesverband Freier Radios

 

 

Die Gegenseite ;-) Blaulicht

 

 

Statements von NGOs etc.

 

Rote Hilfe 17.01. Hausdurchsuchungen gegen Radio Dreyeckland: Frontalangriff auf die Pressefreiheit!

Amnesty Deutschland 18.01.

 

Reporter ohne Grenzen 21.01. twitter Am Dienstag hat die Staatsanwaltschaft Karlsruhe den Radiosender Radio Dreyeckland in Freiburg sowie Privaträume von Redakteuren durchsucht.

 

verdi / dju  dju Baden-Württemberg verurteilt Durchsuchung von Radio Dreyeckland

 

 

Statements von NGOs, Journalisten und Parteien

 

Rote Hilfe 17.01.23 https://www.rote-hilfe.de/77-news/1219-hausdurchsuchungen-gegen-radio-dreyeckland-frontalangriff-auf-die-pressefreiheit

 

Jörg Reichelt (dju Berlin-Brandenburg) (Twitter) 17.01.2023

Angriff auf die Rundfunkfreiheit durch die Staatsanwaltschaft & Amtsgericht Karlsruhe

 

Georg Restle (ARD Monitor) (Twitter) 17.01.2023 Durchsuchungen bei

@RDL_Aktuell wegen eines gesetzten Links? Kaum vorstellbar

 

Reporter ohne Grenzen (Twitter) 17.01.2023 Wir kritisieren diesen Angriff auf die #Pressefreiheit. Durchsuchungen von Redaktionsräumen gefährden immer auch den Quellenschutz.

 

CCC Freiburg Der verbotene Link: in #Freiburg wurden heute morgen Redaktions- und Privaträume von Redakteuren des freien Radio @RDL durchsucht.

 

Iz3W (Twitter) 17.01.2023 Linke Medienarbeit ist nicht kriminell! 

 

Die Linke Freiburg 17.01.2023 Pressemitteilung - Hausdurchsuchungen bei RDL

 

David Werdermann (verfassungsblog) 17.01.2023 Absurd: Durchsuchung wird mit der Verlinkung eines Online-Archivs begründet.

 

Strandcafe Freiburg 17.01.2023 Strandcafe anlässlich der Hausdurchsuchung bei RDL offen

 

Naturfreundejugend Leipzig 17.01.2023 Heute morgen kam es unter haarsträubender Begründung zu einer Hausdurchsuchung beim freien und nichtkommerziellen Radio Dreyeckland in #Freiburg @RDL

 

Mapping Media Freedom 17.01.2023 Left-wing broadcaster Radio Dreyeckland editorial office searched by the police

 

Daniel Leisgang (netzpolitik.org, eurozine, tagesschau) (Twitter) 18.01.2023 Die Razzia bei Radio Dreyeckland ( @RDL_Aktuell ) verletzt die Pressefreiheit und ist ein Skandal. Die zuständige Staatsanwaltschaft Karlsruhe muss sich fragen lassen, worin sie ihren Verfolgungseifer eigentlich begründet.

 

Amnesty International 18.01.2023 (Twitter)

Die Durchsuchung bei #RadioDreyeckland wegen der bloßen Verlinkung auf ein Archiv von http://linksunten.indymedia.org ist ein tiefgreifender Eingriff in die Rundfunk- & #Pressefreiheit.

18.01.2023 Diese Einschüchterung kritischer Medien ist mit den Grundrechten unvereinbar. 

 

Esther Dischereit 17.01.2023 Ich möchte meiner Empörung Ausdruck verleihen!
 

 

DJU BaWü 19.01.2023 dju Baden-Württemberg verurteilt Durchsuchung von Radio Dreyeckland

 

CPJ (Comittee to protect journalists) 19.01. German police search office of independent broadcaster and 2 journalists’ homes, seize equipment and documents und bei twitter

 

Linke Liste Ortenau 19.01.2023 Solidarität mit Radio Dreyeckland!

AFF e.V. 20.1.2023  PDF icon 2023-01-20_Bitte-um-Stellungnahme_sf5.pdfAFF Verlangt Stellungnahmen von Innenministerium und Justizministerium zur Hausdurchsuchungen bei RDL und zwei Angestellten

Bundesverband Bürgermedien 20.01.2023 Bundesverband Bürgermedien verurteilt polizeiliche Durchsuchung bei Radio Dreyeckland in Freiburg – Vorgehen der Behörden unverhältnismäßig

Digitalcourage e. V. dju Baden-Württemberg verurteilt Durchsuchung von Radio Dreyeckland
 

Aktion Bleiberecht 19.01.23 Hände weg von Radio Dreyeckland

 

Stephan Anpalagan 20.01.2023 Während "Junge Freiheit", "Achse des Guten", "Compact", "Sezession", "Politically Incorrect" und hundert andere zum Teil offen rechtsextreme Medien unbehelligt bleiben, wird die Pressefreiheit ausgehöhlt und eine Radio-Redaktion durchsucht, weil sie auf Indymedia verlinkt hat.

 

Volksverpetzer hat Stephan Anpalagan retweetet

 

DJV 20.01.2023 Polizei durchsucht Redaktion von Radio Dreyeckland und

bei twitter Auch der DJV hat die Durchsuchungen bei Radio Dreyeckland scharf kritisiert.

 

 

AnonLeaks 21.01.2023 Die #Durchsuchung der Redaktionsräume von #RadioDreyeckland offenbart die fragwürdige Einstellung von Ermittlungsbehörden zur #Pressefreiheit und anderen Grundrechten.

 

 

 

Auch interessant: Artikel mit demselben Tatbestand nur Logo im Foto

 

 

Die Zeit 29.01.2020 Durfte der Staat linksunten.indymedia verbieten?
Logo im Foto und Link im Text

 

taz 1. 8. 2022 Indymedia-Verfahren eingestellt

Link im Text (veröffentlicht nach Durchsuchung; kann als Solidaritätsbekundung gelesen werden)

 

nur Link

 

- die Gewerkschaft der Polizei (GdP) Mecklenburg Vorpommern, (25.08.2017, 11:58 Uhr)

- die Deutsche Polizeigewerkschaft, Landesverband Hamburg,

(28.01.2020, 13:55 Uhr)

- das Bundesministerium des Innern und für Heimat 

 (21.05.2018, 19:41 Uhr)

sowie

- das Innenministerium Sachsen (25.08.2017, 14:25 Uhr)