Den Wohnraum schnell für Geflüchtete und andere wohnungssuchende Menschen nutzbar machen. - Ehemaliges DGB Haus in Göttingen besetzt

Den Wohnraum schnell für Geflüchtete und andere wohnungssuchende Menschen nutzbar machen. - Ehemaliges DGB Haus in Göttingen besetzt

WohenStattLager.jpg

Transparent bei Wilkommenszelten gegenüber der BEA
Quelle: 
linksunten.indymedia.org

In Freiburg fordern AktivistInnen des Netzwerks Recht auf Stadt eine Neunutzung des gerade leer werdenden DGB Haus. Hier soll Platz für ein Zusammenleben mit Geflüchteten sein, und auch Platz für eine Flüchtlingsselbstorganisation sein.

In Freiburg wählte man den Weg eines offenen Briefs und das Stellen der Forderung auf einer Anti- Abschiebedemo.

Offensiver geht mensch nun in Göttingen vor. Hier wurde am Donnerstag ein schon seit 2009 leerstehendes ehemaliges DGB Haus besetzt.

Über die Aktion und deren Ziele sprachen wir mit einem Aktivisten aus der Pressegruppe der Initiative OM10.

Zunächst fragten wir nach dem aktuellen Stand der Besetzung. 5:09