Sebastian Müller zur Hetze im Netz gegen ihn: "Dich sollte man umbringen." Rechte Hetze kam auch von "normalen" Facebookeprofilen

"Dich sollte man umbringen." Rechte Hetze kam auch von "normalen" Facebookeprofilen

Entsetzen.jpg

Nach dieser Kundgebungsankündigung ging der rechte Shitstorm los
Quelle: 
Sebastian Müller

Die schreckliche Gruppenvergewaltigung in Freiburg hat zunächst wenig Echo hervorgerufen. Erst als bekannt wurde, dass es sich bei vielen der mutmaßlichen Täter wohl um Flüchtlinge handelt, wurde der Fall zu einem bundesweiten Thema, das besonders von der AfD instrumentalisiert wurde. Von einer Gruppierung also, dessen Geschlechterrollenbild relativ nah am Bild der Islamisten ist, vor denen die AfD die deutschen Frauen ja angeblich schützen möchte. Nachdem Stefan Räpple, sehr rechter Landtagsabgeordneter der AfD zu einer Demonstration aufgerufen hatte, reagierte der ehemalige junge Freiburg Stadtrat Sebastian Müller im Netz am schnellsten und hat zu einer Kundgebung mit dem Motto „mein Entsetzen ist keine Rechtfertigung für euren Hass“ aufgerufen. Nach diesem Aufruf hat Sebastian Müller im Netz den ganzen Rechten Hass zu spüren bekommen. Wir haben mit ihm über den rechten shitstorm gegen ihn gesprochen.