Reden der Frankfurter Demo nach Brandanschlagsserie: Gegen rechte Brandstifter*innen am Schreibtisch und auf der Straße

Gegen rechte Brandstifter*innen am Schreibtisch und auf der Straße

DemoFFM1.JPG

Demo in Frankfurt am 22.12.2018
Quelle: 
Foto RDL

Am 22. Dezember demonstrierten in Frankfurt, nach kurzer Mobilisierungszeit, bis zu 2000 Menschen gegen rechte BrandstifterInnen am Schreibtisch und auf der Straße. Im Rhein-Main Gebiet gab es zuvor eine ganze Serie von Brandanschlägen auf linke Projekte. Betroffen waren auch viele Projekte des Mietshäuser-Syndikats. Radio Dreyeckland begleitete die Demonstration und dokumentiert an dieser Stelle die gehaltenen Reden.

Rede von der besetzten Metzgerstraße in Hanau. Nachdem ein Brandstifter hier Feuer gelegt hatte, konnte er am 21.12. Ding fest gemacht werden: 2:33

Rede der Initiative faites votre jeu aus dem Klapperfeld in Frankfurt: 4:46

Rede der Initiative solidarity city Frankfurt vor dem Frankfurter Polizeirevier, das bundesweit in die Schlagzeilen geriet, nachdem ein rechtes Netzwerk von PolizistInnen im Revier aufgeflogen ist. 3:36

Rede von Frankfurt Nazifrei: 7:50

Rede vom Förderverein Roma: 9:49

Demoparolen: 0:16