Feministisches Knastradio: Nekane Txapartegi über Radio im Knast

Nekane Txapartegi über Radio im Knast

01_FreeNekane_1000-288.jpg

Zeichnung von Nekane und Slogan "Free Nekane and all political prisoners"
Freiheit für Nekane und alle politischen Gefangenen
Quelle: 
http://www.freenekane.ch/

1999 wurde die baskische Gemeinderätin Nekane Txapartegi von den spanischen Behörden unter Behauptung, sie sei Mitglied der ETA, verhaftet und gefoltert. Nachdem sie auf Kaution frei kam, reichte Nekane eine Klage gegen die spanische Justiz ein - doch diese wurde nicht verfolgt. Stattdessen wurde Nekane aufgrund ihres erzwungenen Geständnisses zu 7 Jahren Haft verurteilt. Sie floh in die Schweiz, wo sie 2016 vor ihrer Tochter verhaftet wurde. 17 Monate war sie in Auslieferungshaft.

Letztes Jahr feierte die Free Nekane Kampagne einen großen Erfolg - die politisch Gefangene sollte nicht nach Spanien ausgeliefert werden und wurde aus der Haft entlassen. Massgeblich beteiligt an der Solidaritätskampagne zu ihrer Freilassung war unter anderem Radio Lora, das freie Radio aus Zürich. Wir sprachen an den feministischen Radiotagen "Claim the Waves" mit Nekane über Radio im Knast, der Solidaritätskampagne und dem geplanten feministischen Knastradio bei Radio Lora.

Comic zu der Geschichte hinter Nekanes Haft.