Parlamentarier Reaktionen auf die Tatortbegehung in Heilbronn zum Kiesewetter-Mord mutmasslich vom NSU

Parlamentarier Reaktionen auf die Tatortbegehung in Heilbronn zum Kiesewetter-Mord mutmasslich vom NSU

IMG_6142Karte.jpg

Zeugenausagen nach Gebieten I Teresienwiese II. vorgelagerter Park III Ex-LGS-Gelände
Quelle: 
RDl/kmm

Die Tötung der Polizeibeamtin Michèle Kiesewetter und die beinahe Tötung ihres Kollegen  Martin Arnold am 25.7.2007 gehört zu den rätselhaftesten der Mordserie des NSU- Netzwerkes. Am 4.5.15 nahm der parlam. Untersuchungsausschuss  beinah acht Jahre nach der Tat unter Führung des Kriminalorberrates A. Mögelin (41) vom LKA eine 2 1/2 stündige Ortsbegehung vor. Mögelin ist der dritte Chef der Ex-Soko Parkplatz bzw, Ex-Regionale Ermittlungsabschnitt des BKA.
In anschliessender Obleutebefragung zeigten sich weit vor Aufnahme eigener Untersuchungen, dass die Obleute von SPD, CDU und FDP  weithin beeindruckt von der von "Wahrscheinlichkeiten" geprägten Präsentation des Kriminaloberrates waren. Doch näheres hört Ihr hier.