2016: Weniger Streiktage als zuvor, aber ähnlich viele Streikende: "Streiks werden den Beschäftigten und den Gewerkschaften aufgezwungen"

"Streiks werden den Beschäftigten und den Gewerkschaften aufgezwungen"

Streik-Bahn.jpg

Streik bei der Bahn
Quelle: 
http://www.drgeffken.de

Die Anzahl der Streiktage ist im Jahr 2016 im Vergleich zu 2015 massiv zurückgegangen. Trotzdem ist die Zahl von Streikteilnehmerinnen gleich geblieben. Zu diesem Ergebnis kommt die Arbeitskampfbilanz des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung. Über die Hintergründe haben wir mit Heiner Dribbusch, Arbeitskampfexperte des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut der Hans-Böckler-Stiftung verbunden gesprochen. Im Gespräch geht es u.a. um den Amazonstreik, den Poststreik, einen Vergleich mit der Streikbilanz in Frankreich und auch einen Vorausblick auf die anstehenden Arbeitskämpfe z.B. im Pflegebereich in den Krankenhäusern.