EU-Sondergipfel zur Seenotrettung: "Wir brauchen eine europäische Seenotrettungsgesellschaft"

"Wir brauchen eine europäische Seenotrettungsgesellschaft"

fuer_die_seenotrettung.JPG

Rettungsring
Rettungsring
Quelle: 
wanderinglenses

Am heutigen Montag beginnt treffen sich in Malta die Innenminister aus Deutschland, Frankreich, Malta und Italien um über die Aufnahme von aus Seenot geretteten Migrant*innen zu diskutieren. Überraschend kam vom deutschen Innenminister Horst Seehofer vor wenigen Tagen die Ankündigung, Deutschland könne übergangsweise ein Viertel der Geretteten aufnehmen. Auch die neue italienische Regierung scheint nicht mehr um jeden einzelnen Menschen an Bord der Rettungsschiffe einen Schaukampf zu führen.

Wie lassen sich diese Signale einordnen? Und ist damit tatsächlich eine Kehrtwende in der bisherigen Abschottungspolitik zu erwarten? Darüber haben wir mit Stefan Schmidt von Borderline Europe gesprochen.