Rassistische Kontrollen in der Schweiz: Wissenschaftliche Interventionen gegen Racial Profiling

Wissenschaftliche Interventionen gegen Racial Profiling

racial profiling.png

Quelle: 
http://www.schoener-leben-goettingen.de/Materialien/

Im Frühjahr wurde der Schweizer Marc Oestreicher zu einer Bußgeldstrafe verurteilt, weil er sich aktiv in eine Polizeikontrolle einmischte, die offenbar aufgrund rassistischer Kontrollen stattfand.

Auch im akademischen Bereich formiert sich jedoch einiger Widerstand gegen rassistische Kontrollen, der Betroffenen in Zukunft unterstützung leisten könnte.

Dr. Tino Plümecke promovierte 2013 über "Rasse in der Ära der Genetik" und ist nun Teil einer Forschungsgruppe  zu sozialen und wissenschaftlichen Wirkungen von Kategorisierungen von Menschen in den neuen Lebenswissenschaften an der Universität Freiburg. Heute Abend, den 14.05.2018 spricht er über erste Ergebnisse einer Studie bei der die Forschungsgruppe 30 Betroffene von Racial Profiling zu ihren Erfahrungen interviewte. Der Vortrag findet um 18:00 im Kollegiengebäude IV (Institut für Soziologie) im Übungsraum 1 statt.

Wir sprachen mit ihm über die Hintergründe und Perspektiven der Forschungsgruppe.