Protest gegen Studiengebühren am Samstag in Freiburg: "Bunte Bildung, freie Bildung"

"Bunte Bildung, freie Bildung"

StudiengebührenProtest.jpg

Quelle: 
AK Freie Bildung

Die Grün-Schwarze Landesregierung will Studiengebühren für bestimmte Gruppen wiedereinführen. Bereits ab dem kommenden Wintersemester sollen Studierende aus Nicht-EU-Ländern zur Haushaltskonsolidierung herangezogen werden und 1500 € Gebühren pro Semester zahlen. Außerdem wird ein Zweitstudium 650 € pro Semester kosten. Die Verwaltungsbeiträge, die alle Studierenden betreffen, sollen ebenfalls erhöht werden. Schon mehrfach gab es dagegen Proteste, insbesondere in Freiburg.

Am Wochenende fanden nun wieder landesweit Proteste stattf. Die Freiburger Demo am Samstag den29. April  dem Motto "Bunte Bildung, freie Bildung". Wir sprachen vor der Demo mit Phillip vom Studierendenrat der Universität.