Reihe "Frauen* und Frauenbilder in der extremen Rechten": Faschistische Antisexistinnen?

Faschistische Antisexistinnen?

femgegennazisperspektive.png

Ein Frauenzeichen mit durchgestrichenem Hakenkreuz im Kreis
Emanzipation kann nicht faschistisch sein
Quelle: 
Selbst erstellt

Im Wintersemester 2016/2017 wurde an der Uni Freiburg mit Unterstützung der Fachschaft Soziologie ein Seminar zum Thema "Frauen* und Frauenbilder in der extremen Rechten" angeboten.

Rebekka und Emanuel haben das Seminar geleitet und Isa und Hannes daran teilgenommen. Im Gespräch fassen sie gemeinsam die besprochenen Inhalte und neue Erkenntnisse noch einmal zusammen.

In Teil 3 der Reihe sprechen wir über Strömungen in der extremen Rechten und der Rechten allgemein, die feministische Rhetorik verwenden. In Bezug auf einen Text von Ursula Birsl sprechen wir zunächst von Frauen, die die Autorin als "faschistische Antisexistinnen" bezeichnet und wie man sich beim Lesen gegen die Inhalte abgrenzen muss.