Über 700 Menschen gehen in Freiburg auf die Straße: #Hambi bleibt!

#Hambi bleibt!

DSC_1632.JPG

Demoschild - Braunkohlebagger frisst Erde auf
Quelle: 
RDL

Am 16. September gingen an einem eher ruhigen Sonntagnachmittag über 700 Menschen laut rufend durch die Freiburger Innenstadt - nicht des Fußballs wegen, sondern um gegen die Räumung des besetzten Hambacher Forsts zu demonstrieren. Seit ein paar Tagen räumt die Polizei unter massivem Einsatz und mit einer Prise Gewalt die Barrikaden und Baumhäuser der Aktivist*innen, welche um den Erhalt des Urwaldes kämpfen. Dieser soll, wie jedes Jahr, vom Energiekonzern RWE gerodet werden, damit dort Braunkohle abgebaut werden kann. Die Rodungssaison beginnt am 1. Oktober.
Was ihr tun könnt, um den Hambi und die Forderung nach einem sofortigen Kohleausstieg zu unterstützen, erfahr ihr hier.

Audios folgen