Interview mit dem "Bündnis für den Ausbau und Erhalt der Ortenauer Kliniken": Massive Krankenhausschließungen geplant: Kreisräte in Erklärungsnot

Massive Krankenhausschließungen geplant: Kreisräte in Erklärungsnot

Hallo Herr Landrat, was machen sie da eigentlich?

Hallo Herr Landrat, was machen sie da eigentlich?
Hallo Herr Landrat, was machen sie da eigentlich?

In der Ortenau brodelt es. Grund dafür sind die geplanten Krankenhausschließungen bis 2030. Von insgesamt neun Standpunkten, sollen fünf zu einer Zentralklinik zusammengefasst werden. Für viele OrtenauerInnen würde das eine deutliche Verschlechterung der Gesundheitsversorgung bedeuten, da schon jetzt weite Wege bis zur nächsten Klinik zurückgelegt werden müssten. Für die KrankenhausarbeiterInnen ist dabei die Situation auf den einzelnen Stationen genauso angespannt, wie in den Unikliniken in Freiburg, Heidelberg, Ulm und Tübingen. Das Damoklesschwert der Klnikschließung, scheint zwar noch auf die Beschäftigten Eindruck zu machen, aber unter den potetiellen Patienten beginnt sich Widerstand gegen die Pläne der VerwalterInnen zu regen.  Radio Dreyeckland unterhielt sich mit Yannick Hinzmann, einem Teil des "Bündnis für den Erhalt und den Ausbau der Ortenauer Kliniken"