Wahlkampf von Dieter Salomon: Maue Beteiligung bei Wahlkampfgespräch zwischen Salomon und Abschiebe-Kretschmann

Maue Beteiligung bei Wahlkampfgespräch zwischen Salomon und Abschiebe-Kretschmann

Salomon-Kretschmann.JPG

Quelle: 
Foto: RDL

Nur wenige Hundert ZuhörerInnen fanden sich am heutigen Mittwoch auf dem Freiburger Rathausplatz ein, um dem Gespräch zwischen Oberbürgermeister Dieter Salomon und dem Grünen Ministerpräsident Winfried Kretschmann, moderiert von Kerstin Andreae, zu lauschen. Selbst Grünen AnhängerInnen sprachen von "einer Schlappe". Ein Funke schwappte zu keiner Zeit von der Bühne auf das eher gesetztere Publikum über. Dieter Salomon schaffte es doch tatsächlich, angesprochen auf die Wohnungspolitik, mit keinem Wort auf den sozialen Wohnungsbau einzugehen. Sehr erstaunlich, Dieter Salomon zeigte sich erstaunt darüber, wie dominant das Thema Wohnen in Freiburg ist: 2:35

Ansonsten versuchten die drei Grünen insbesondere die Grünen als die Klimapartei darzustellen und vermittelten hauptsächlich ein wenig inspirierendes "weiter so". In einer Art Antwort auf die Auftritte seines Konkurrenten Martin Horn erklärte Dieter Salomon zukünftig viel mehr vor Ort machen zu wollen. Was von dieser angekündigten Bürgernähe zu halten ist, wenn selbst das überwiegend eigene Klienetel am Rathausplatz, während des einstündigen Auftritts von Salomon und Kretschmann kein einziges Mal die Chance bekommt, Fragen an die beiden Herren zu stellen, ist jeder und jedem selbst überlassen. (FK)