"Mit schwarzer Tinte geschrieben" - Jörg Rupp zum Grün-Schwarzen Kolitionsvertrag

"Mit schwarzer Tinte geschrieben" - Jörg Rupp zum Grün-Schwarzen Kolitionsvertrag

Kiwi_aka.jpg

Kiwi: Könnte mit grün-schwarz in Baden-Württemberg in Verruf geraten
Quelle: 
Wikimedia Commons/André Karwath

Grüne und CDU in Baden-Württemberg haben den gemeinsamen Koalitionsvertrag unterschrieben. Über den Start der Koalition sprachen wir mit dem Grünen Politiker Jörg Rupp aus Malsch. Er war ehemals im erweiterten Landesvorstand und kritisierte in der letzten Zeit, auch gegenüber Radio Dreyeckland, immer wieder scharf die Politik Kretschmanns. Im Gespräch geht es insbesondere um den innenpolitischen Teil des Vertrages, wo z.B. das Landesamt für Verfassungsschutz als Frühwarnsystem der Demokratie bezeichnet wird und auch über die Grün-Schwarze Flüchtlingspolitik, die sich nun auch rhetorisch von der heuchlerischen Humanität hat Vorrang Parole verabschiedet hat.