Neue Landeserstaufnahmestellen für Flüchtlinge in Baden-Württemberg kommen. Und wann kümmert man sich um echten Wohnraum?

Neue Landeserstaufnahmestellen für Flüchtlinge in Baden-Württemberg kommen. Und wann kümmert man sich um echten Wohnraum?

Auch in Baden-Württemberg scheinen die Verantwortlichen derzeit überfordert zu sein, was die Unterbringung der Flüchtlinge angeht. Bis zu 500 neue Flüchtlinge sollen derzeit laut Regierungspräsidium täglich in der Landeserstaufnahmestelle LEA in Karlsruhe ankommen. Wir sprachen mit Daniel Lede-Abal, dem Integrationspolitischen Sprecher der baden-württembergischen Grünen über neue Erstaufnahmelager, darüber dass die Bundesländer Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Bremen, ganz anders als Baden-Württemberg, bei der Flüchtlingsunterbringung Wohnungsquoten zwischen 85 und 92 Prozent aufweisen, über die Frage nach Verantwortung für eine Anschlussunterbringung und über einen Vorschlag von Bilkay Öney die Flüchtlinge doch in Ostdeutschland unterzubringen.