Hat Privatisierung durch Treuhand Einfluss auf Wahlerfolg der AfD im Osten?: Risesengroßer Kratzer in den sozialpsychologischen Biographien ostdeutscher Männer

Risesengroßer Kratzer in den sozialpsychologischen Biographien ostdeutscher Männer

Treuhand.jpg

Stahlarbeiter protestieren vor Treuhandanstalt
Quelle: 
Bundesarchiv, Bild 183-1990-1219-006 / Franke, Klaus / CC-BY-SA 3.0

Ostdeutschland steht nicht nur wegen der Debatte um das Auslaufen des sogenannten Solidaritätsfond im Fokus der Deabtten, sondern insbesondere aufgrund der Wahlergebnisse bei den letzten Bundestagswahlen.

In Ostdeutschland erhielt die AfD 21,5 Prozent der abgegebenen Stimmen. In Sachsen wurde sie stärkste Kraft. Eine Bertelsmannstudie stufte 2/3 der AfD WählerInnen als Modernisierungsskeptiker ein. Wer Gründe für diese Skepsis gegenüber der sogenannten Modernisierung sucht, könnte auch an die Geschichte der Treuhandanstalt denken. Über die radikale Privatisierungspolitik, Alternativen und ihre Folgen bis Heute, haben wir mit dem Chefreadkteur des Neuen Deutschlands, Tom Stroschneider, gesprochen.