Demonstration gegen türkisches Bombardement: Rund 150 Menschen demonstrieren in Freiburg gegen Angriffe auf Shengal und Rojava

Rund 150 Menschen demonstrieren in Freiburg gegen Angriffe auf Shengal und Rojava

Massaker.JPG

Demonstration am 25.04.2017
Quelle: 
Foto RDL

Bis zu 150 Menschen haben in Freiburg am heutigen Dienstag, sehr spontan, gegen die Angriffe der türkischen Luftwaffe auf Shengal und Rojava demonstriert. An der sehr verregneten Demonstration nahmen hauptsächlich Kurdinnen und Kurden, aber auch einige andere Linke teil. Shengal ist bekannt geworden durch den Genozid an den JessidInnen im August 2014 durch den IS. Die kurdischen Einheiten, die die JesidInnen damals beschützt haben, sind jetzt offenbar Ziel der Nato-Armee der Türkei. Rojava gilt, gerade nach dem vorerst erfolgreichen Kampf gegen den IS in Kobane, als ein Symbol für eine emanzipatorische Gesellschaft. Eine Forderung der Demonstration war auch ein Stopp von deutschen Waffenlieferungen an die Türkei. Wir haben am Rand der Demonstration mit einer jungen Aktivistin gesprochen....