Shoa-Gedenktag: Eva Mendelsson

Shoa-Gedenktag: Eva Mendelsson

Eva Mendelsson wird am 27. März 1931 in Offenburg als drittes Kind von Sylvia und Eduard Cohn geboren. Am 22. Oktober 1940 wird sie zusammen mit der Mutter Sylvia und der zwei Jahre älteren Schwester Myriam in das Internierungslager Gurs in Südfrankreich deportiert.

Ihre viereinhalb Jahre ältere, an Kinderlähmung erkrankte Schwester Esther, befindet sich zu diesem Zeitpunkt in einem Kinderheim in München. Sie wird am 16. Oktober 1944 in Auschwitz ermordet.

Sylvia Cohn, die Mutter von Esther, Myriam und Eva, wird am 30. September 1942 in Auschwitz getötet.

Eine Sendung der Redaktion "International Day of Commemoration in Memory of the Victims of the Holocaust“.

Sendetermine: Freitag, 14. Januar um 19 Uhr und Dienstag, 18. Januar um 14 Uhr.