Shoa-Gedenktag: Inge Auerbacher

Shoa-Gedenktag: Inge Auerbacher

Inge Auerbacher wird am 31. Dezember 1934 als Tochter von Berthold and Regina Auerbacher im badischen Kippenheim geboren. 1939 zieht die Familie ins württembergische Jebenausen.

Im August 1942, Inge ist 7 Jahre alt, werden Inge, Berthold und Regina Auerbacher in das Konzentrationslager Theresienstadt deportiert.

Alle drei überleben das Lager und den nationalsozialistischen Terror.

Eine Sendung der Redaktion "International Day of Commemoration in Memory of the Victims of the Holocaust“.

Sendetermine: Freitag, 21. Januar um 19 Uhr und Dienstag, 25. Januar um 14 Uhr.