Boris Palmer stigmatisiert erneut Schutzsuchende: "Auffällige" Flüchtlinge in Tübingen werden notiert und in Sonderunterkunft verlegt

"Auffällige" Flüchtlinge in Tübingen werden notiert und in Sonderunterkunft verlegt

Unterkunft.Tübingen.png

Die Zäune exsitieren noch nicht, sind aber in den Köpfen
Quelle: 
Bündnis Bleiberecht Tübingen

Immer wieder gibt es Berichte darüber, dass Geflüchtete, die gegenüber den Behörden, Mitarbeitern von Sicherheitspersonal etc. den Mund aufmachen nicht gerade bevorzugt behandelt werden, immer wieder gibt es auch Verlegungen in andere Flüchtlingslager. Besonders offensiv geht natürlich mal wieder Boris Palmer in Tübingen vor. Von Stadtverwaltung, Polizei oder sogenannten Integrationsmanager*innen als „auffällig“ identifizierte Geflüchtete werden in die von privater Security bewachte Unterkunft Europastraße verlegt. „Die Liste der Auffälligen“ hat für einiges Aufsehen gesorgt und wird von flüchtlingssolidarischen Gruppen massiv kritisiert. Wir haben mit Andreas Linder von der Initiative move on Menschen Rechte Tübingen gesprochen.