Milieuschutz, Abwendungsvereinbarung oder doch Verdrängung von MieterInnen?: Geringer Verdrängungsdruck in der Wiehre, dem Stühlinger und Landwasser?

Geringer Verdrängungsdruck in der Wiehre, dem Stühlinger und Landwasser?

UnterschriftenFamilienheim.JPG

Quelle: 
Foto: RDL

Seit einiger Zeit wird in Freiburg über das wohnungspolitische Mittel, der Erhaltungssatzungen debattiert. Soziale Erhaltungssatzung sind auch unter Milieuschutz bekannt und finden in einigen Städten bereits munter Anwendung um die weitere Aufwertung von Wohngegenden und die Verdrängung von einkommensschwächeren MieterInnen zu verhindern. In Freiburg tut man sich aber immer noch schwer. Aktuell wird aber über Erhaltungssatzungen für Landwasser, das Familienheim Quartier und auch Teile vom Stühlinger debattiert. Im Stadtteil Waldsee wurde kürzlich eine bauliche Erhaltungssatzung erlassen. In einem Teil von Sankt Georgen besteht bereits eine soziale Erhaltungssatzung.

SPD, Unabhängige Listen, Freiburg Lebenswert FDP, Freie-Wähler und die JPG Fraktion hatten die Stadtverwaltung vor der Sommerpause beauftragt, die Voraussetzung für das Erlassen einer sozialen Erhaltungssatzung für das Familienheimquartier zu prüfen. Der Gemeinderat wird darüber am 27. November beraten. Wir haben mit der SPD-Fraktionsvorsitzenden Renate Buchen über den Milieuschutz in Freiburg gesprochen, der bei der Stadtverwaltung wohl mal wieder nicht so hoch im Kurs steht.