Hausbesetzung vor Mietenwahnsinn-Aktionstag am 6. April: Mozartstraße 3 in Freiburg wiederbesetzt und wieder geräumt

Mozartstraße 3 in Freiburg wiederbesetzt und wieder geräumt

Mozartstraße3.jpg

Wiederbesetzte Mozartstraße 3 am 04. 04.2019
Wiederbesetzte Mozartstraße 3 am 04. 04.2019
Quelle: 
Die WG

Update Freitag, 17 Uhr: Die Polizei ist im Haus und räumt die Besetzung. Die Stadt hatte zuvor eine Allgemeinverfügung erlassen. „Gerade die längere Hinnahme solcher Grundstücksbesetzungen würde bei vergleichbar motivierten Menschen den Eindruck hervorrufen, dass fremdes Gelände, das momentan nicht erkennbar benutzt wird, beliebig für eigene Zwecke und Bedürfnisse in Beschlag genommen werden kann.“

Ticker zur aktuellen Lage auf https://diewg.noblogs.org/

Update Freitag, 5. April: Auch heute geht das Programm in der Mozartstraße weiter. Wie "die WG" am Nachmittag meldete, habe die Polizei Menschen, die sich auf dem öffentlichen Gehweg aufhielten, Hausfriedensbruch vorgeworfen. Außerdem habe sie Personalien aufgenommen und werde wohl Anzeige erstatten.

Mehrfach gegen Leerstand und für Hausbesetzungen ausgesprochen hatte sich SPD-Stadtrat Walter Krögner. Wir haben bei ihm daher nachgefragt, ob er sich mit der besetzten Mozart 3 solidarisch erklärt. 7:05

---

Das Haus Mozartstraße 3 ist erneut besetzt. Das meldete am heutigen 4. April die Initiative "Wohnraum gestalten" (WG) in einer Pressemitteilung vom späten Nachmittag. Nach der Besetzung Anfang März war das Haus von der Polizei nach wenigen Tagen geräumt worden. "Die WG" verweist darauf, dass es seither wieder gut einen Monat leerstand, und auch die Stadtverwaltung gegenüber RDL angegeben hatte, in diesem Fall keine Maßnahmen wegen Zweckentfremdung ergreifen zu wollen. Außerdem beschäftigt sich "die WG" mit ihrem aktuellen Nachbarn: In der Mozartstraße 1 vermiete der Eigentümer Wohnungen über einen rechtlich fragwürdigen Trick als Ferienwohnungen.

Während vor dem Haus ein kleines Straßenfest mit Konzert, Getränken und Feuertonne im Gange war, haben wir mit einem der Wohnraum-Aktivist*innen über diese Themen gesprochen. 3:51

Die Feuerwehr rückte tatsächlich mit großem Fahrzeug an - um mit erheblichem Polizeischutz das Feuer in der Feuertonne zu löschen. Die Polizei war am frühen Abend mit mindestens vier Transportern und einem Streifenwagen vor Ort. Sie kündigte zunächst keine Räumung an; nach der Löschaktion versuchten aber einige Polizist*innen - bisher vergeblich - ins Haus einzudringen. Aktuelle Meldungen zum weiteren Verlauf gibt es auf dem Ticker von "Die WG".

"Die WG" ruft mit zu dem Aktionstag gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn auf, der am Samstag, den 6. April in zahlreichen Städten bundesweit und teils auch in anderen europäischen Ländern stattfinden soll. In Freiburg beginnt er um 13 Uhr im Stühlinger.

Hier noch ein paar musikalische Eindrücke aus der Mozartstraße: 2:10 2:26 0:42. "Die WG" lädt dazu ein, vorbeizukommen und mitzufeiern.