Gemeinderat / Rotteckhaus: UL erwartet vom neuen OB Martin Horn Aufklärung zu Umständen der Karriere von Bernd Dallmann

UL erwartet vom neuen OB Martin Horn Aufklärung zu Umständen der Karriere von Bernd Dallmann

Die unabhängigen Listen reagieren auf den jüngsten Karriere Schritt des EX- FWTM und FWI Geschäftsführers Bernd Dallmann. Nach Abschluss eines langfristigen Mietvertrages zu Gunsten der ANGELL Business Akademie /ISBA als Geschäftsführer der FWI, wechselte Dallmann Anfang  Juli in die Geschäftsführung der ANGELL/ISBA.
Für die UL schreiben Atai Keller und Irene Vogel  "Nachfragen von unserer Seite werden brüsk abgebügelt. Nachdem Alles eingetütet ist, wechselt Bernd Dallmann seinen Job vom Geschäftsführer der FWI zum Geschäftsführer der Angell Berufsakademie. Wenn das kein badischer Filz ist..."
Nun nach dem Wechsel im Oberbürgermeisteramt verlangen die Stadträtinnen: "Die Unabhängigen Listen erwarten vom neuen Oberbürgermeister Martin Horn eine genaue Untersuchung dieses Vorgangs mit dem Ziel, den Mietvertrag rückgängig zu machen und das Haus auf seine Eignung als NS-Dokumentationszentrum zu prüfen."

Nun mit Nachfragen können wir dem FWTM Aufsichtsrat und Kulturlistenchef Atai Keller auf die Sprünge helfen:
Gleichzeitig wird nach RDL Recherchen das Geschäftsgebaren des Herrn Dallmans immer deutlicher. Das Beispiel gibt der neue Mietvertrag des Stadtarchivs im NeueMesse OTG/FWTM Kopfbau: Die ca. 2800 qm im Kopfbau Neue Messe /FKV kosten 500.000 € Kaltmiete im Jahr (qm Preis also rund 14 € im Monat).
 Am alten Standort in einem städtischen Gebäude  in der Salzstraße mit 1.275 qm Nutzfläche musste das Stadtarchiv noch zusätzlich 500 qm Magazinfläche anmieten. Die Markt Miete hierfür beläuft sich auf die  Höhe von 61.800 €/Kaltmiete/Jahr - also 10,30€ im Monat! So gehen sie also, die Dallmann Geschäfte zu Lasten des Stadt!
(kmm 4.7.18)