Abschiebung von Baden-Württemberg nach Afghanistan: Eltern wurden in Afghanistan ermordet - Amir aus Abtsgmünd wurde trotzdem abgeschoben

Eltern wurden in Afghanistan ermordet - Amir aus Abtsgmünd wurde trotzdem abgeschoben

Amir.jpg

Der nach Afghanistan abgeschobene Amir
Quelle: 
Freundeskreis Asyl Abtsgmünd

Am Mittwoch den 14. Dezember fand die erste Sammelabschiebung nach Afghanistan statt. Von ihr betroffen waren auch einige Flüchtlinge aus Baden-Württemberg. Sie wurden vom Abschiebegefängnis Pforzheim nach Frankfurt gebracht. Unter ihnen war auch Amir aus Abtsgmünd, dessen Vater in Afghanistan (wahrscheinlich von den Taliban) ermordet wurde. Er lebte zuvor 6 Jahre in Deutschland. Zwei Tage vor der Abschiebung wurde er auf dem Landratsamtes Ostalbkreis festgenommen. Wir sprachen mit Ute Schlipf, die bei der Festnahme dabei war und als ehrenamtliche Flüchtlingshelferin aus dem Freundeskreis Asyl Abtsgmünd in Kontakt mit ihm steht.

Zunächst fragten wir: Wer ist Amir? 9:10