Empirie gegen Sicherheitshysterie: "Wenn sie Sexualdelikte vermeiden wollen, müssen Frauen auf die Straße gehen."

"Wenn sie Sexualdelikte vermeiden wollen, müssen Frauen auf die Straße gehen."

Mehr Polizei, mehr kommunaler Ordnungsdienst, mehr Kameras, so sieht die Antwort von Land und Stadt Freiburg auf die Gruppenvergewaltigung in Freiburg aus. Die Sicherheitspartnerschaft zwischen Stadt und Land wird fortgesetzt. Obwohl die erwähnte Tat neben eine Disco im Industriegebiet Nord stattgefunden hat, werden nun wieder einmal der Stühlinger Kirchplatz und ausgegrenzte Gruppen in den Fokus genommen. Roland Hefendehl, Professor am Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht an der Universität Freiburg, kritisiert im RDL Interview die Sicherheitspartnerschaft und fordert stattdessen Prävention und eine gute Sozialpolitik.