Studierende in NRW wehren sich gegen Pläne der Landesregierung: Auch NRW plant Studiengebühren für Nicht-EU-Ausländer*innen

Auch NRW plant Studiengebühren für Nicht-EU-Ausländer*innen

STREIK1.JPG

Stoppt Studiengebühren
Proteste gegen Studiengebühren 2004
Quelle: 
u-asta* Freiburg

Analog zur diesjährigen Einführung von Studiengebühren für Nicht-EU-Ausländer*innen in Baden-Württemberg plant die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen nun diese auch Einzuführen. Dies geht zumindest aus dem Koalitionsvertrag von CDU und FDP hervor.
Gegen diese geplante Einführung äußerten sich auch schon verschiedenste Stellen. Wir sprachen deswegen über den Koalitionsvertrag, der Kritik und bisherigen Protest mit Imke Ahlen, der ersten Vorsitzenden des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) der Universität Köln.