Respect Words

SeminarWorkshop: „Der gefährliche Wind in der Rede – Wie umgehen mit Hassreden in den Medien“

Do 27.4. – So 30.4.17

Do: Goethe-Institut Freiburg, Wilhelmstraße 17; Fr - So: Stadtteilzentrum Haus 037 (Vauban), Alfred-Döblin-Platz 1

Als Amphibium zwischen Seminar, Workshop und Gedankenaustausch richtet sich das Seminar an JournalistInnen, die mit Hassreden konfrontiert sind. Was läuft da ab und wozu? Welche Strategien, reaktiv, offensiv, kurz- und langfristig gibt es dagegen? Wie sieht das für unmittelbar Betroffene aus?
Das Seminar findet im Rahmen des von der EU geförderten internationalen Projektes „Respect Words – Ethical Journalism against Hate Speech“ statt (www.respectwords.org). Deutscher Partner ist Radio Dreyeckland. Kosten für Anfahrt und Unterbringung können in gewissem Umfang übernommen werden.

Anmeldung und nähere Informationen unter nohatespeech(ät)rdl.de bzw. Tel. 0761 32324.

Die Teilnahme am Seminar ist kostenlos. Es ist auch möglich, nur an einem Teil des Seminars teilzunehmen.

Ablaufplan, Zeiten und Veranstaltungsort finden Sie/findet Ihr: PDF iconProgramm.pdf

PDF iconReferentInnen.pdf

Weitere Veranstaltung:

"Kommunikation mit der Hundepfeife - wie man Appelle an Rassismus und Antisemitismus verpackt ohne es so gesagt zu haben".

Florian Eisheuer spricht zu Antisemitismus und seinen Ausdrucksformen, speziell zum sogenannten "Dog Whistling".

Florian Eisheuer ist Ethnologe und Politikwissenschaftler und setzt sich in seiner Arbeit seit Jahren auch mit Antisemitismus auseinander.

Di. 16. Mai 17

Galerie im Alten Wieherabahnhof

Urachstr. 40 / Freiburg

Um 19 Uhr

 

 

 

Donnerstag 20.04.17

Dienstag 28.03.17

Montag 27.03.17